Hier sind Sie: Aktuell
08.05.2018

Fun-Agi-Turnier am 05.05.2018 in Buoch


Blauer Himmel, Sonnenschein....


...sommerliche Temperaturen – beste Voraussetzungen für das Fun-Agi-Turnier der Hundeschule Lehrer. Am 5. Mai trafen sich 17 Teams zum internen Turnier auf dem Hundeplatz in Buoch. Die Teams bestanden sowohl aus Erststartern, Hobbyläufern und Turnierläufern und waren auch vom Alter der Hundeführer und Hunde her bunt gefächert. Richterin Franzi stellte einen für alle zu bewältigenden Parcours ohne Wand, sodass auch Youngster Buddy mit Jutta daran teilnehmen konnte. Aber die ein oder andere Verleitung musste schon sein. Und dass dies auch für erfahrene Turnierhunde und Turnierläufer zum Verhängnis werden kann, wurde öfters bewiesen. Nach der Einweisung, was beim Parcourslauf zu beachten ist, ging es auch schon mit dem A-Lauf los. Als erste durfte Heidi mit Hayley an den Start und kam gleich ohne Fehler durch. Dachte sie! Leider fiel während des Laufs eine Weitsprungbegrenzung um, die sie scheinbar berührt hatte und einen Fehler einbrachte. Es wird allerdings gemunkelt, dass die Begrenzung aufgrund der hohen Geschwindigkeit des Teams und dem dadurch einhergehenden Windstoß nicht länger standhaft bleiben konnte. Die vorgelegte Zeit wurde jedoch nochmals getoppt. Tillmann, der ebenfalls mit Hayley startete, unterbot die Zeit nochmals um 2,2 Sekunden, und das auch noch mit einem Null-Fehler-Lauf. Hayley war wohl in Bestform. Aber Andy und Hope, Vanessa mit Laila, Jutta mit Buddy, Suse und Käfi sowie Joy mit Harley waren ebenfalls noch im Rennen. Alle anderen Läufer setzten alles auf eine Karte und starteten nach dem Prinzip „Null-Fehler-Lauf oder Dis“. 

 

Nach dem A-Lauf war somit noch alles offen, und der Jumping musste die Entscheidung über den finalen Sieg bringen. Alle Kontaktzonengeräte wurden aus dem Parcours entfernt, die Sprünge umgestellt, und schon ging es wieder los. Nachwuchsstar Lilli legte mit Taya einen wunderschönen Null-Fehler-Lauf hin. Auch Suse kam mit Käfi ohne Fehler durch. Heidi hielt dieses Mal genügend Abstand zur Weitsprungbegrenzung und schaffte einen Nuller mit Hayley. Aber sie hatte nicht mit Tillmann gerechnet, der ihre Zeit wieder unterbot.

 

Das Highlight des Turniers war jedoch, wie in jedem Jahr, der Spaßlauf. Dabei läuft man mit dem Hund eines anderen Hundeführers durch einen einfachen Kurs, und es ist erlaubt, den Hund mit Leckerli, Spielzeug und dergleichen durch den Parcours zu locken. Ganz Ehrgeizige machen sich schon im Vorfeld Gedanken, mit welchem Hund sie das Siegertreppchen erreichen können, andere wollen dem Hundeführer beweisen, dass sie mit seinem Hund viel besser unterwegs sind. Lustig ist in jedem Fall, wie die Hunde auf den neuen Hundeführer reagieren. Die einen wollen nicht an den Start, andere laufen plötzlich aus dem Parcours heraus zurück zu Frauchen oder Herrchen. Alleine schon das Zuschauen macht sehr viel Spaß und sorgt für viel Gelächter. Und dass die Hunde bei anderen oftmals besser laufen, zeigte sich auch in diesem Turnier. Es gab wunderschöne Null-Fehler-Läufe von Lilly und Taya, Lara und Bella, Heidi und Luke, Susanne mit Hope, Brigitte und Jamie, Andy und Tini sowie Tillmann mit Grace. 

Und dann stand schon die Siegerehrung durch Rose und Dani an. Die Spannung stieg. Aber zuerst stand der herzliche Dank an Richterin Franzi für die tollen Parcours an, bevor Marcel die Sieger bekannt gab. Platz 3 in der Kombination A-Lauf/Jumping ging an Suse mit Käfi, Platz 2 an Heidi mit Hayley und Platz 1 an Tillmann mit Hayley. Somit war unter den beiden Erstplatzierten der Familienfrieden gesichert. Im Spaßlauf gewann Heidi mit Luke, der entgegen seiner Natur keine Stange warf, in einer sensationellen Zeit. 

 

Es war wieder ein schönes, lustiges und kurzweiliges Turnier, das auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholt werden muss. Und ein herzlicher Dank geht an Rose und Dani, die alles bestens organisiert und die tollen Pokale gestiftet haben.

 

Danke an Heidi für diesen tollen Bericht!

 

Hier die Fotos zum Bericht!